Beratung

Förderung

Förderung

Aktuelle Termine

German Accelerator

Der German Accelerator unterstützt ausgewählte Startups beim Eintritt in den US-Markt.

Begleitet werden Startups aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie, die in Deutschland gegründet wurden und jünger als drei Jahre sind.

Das speziell an den US-amerikanischen Markt ausgerichtete Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums bietet den jungen Gründern viele attraktive und individuell abgestimmte Angebote, u.a.: Workshops und Seminare oder Bereitstellung von Büroräumlichkeiten. Besonders hervorzuheben sind die Networking-Möglichkeiten, da das Programm Startups mit populären IT-Konzernen sowie potenziellen Investoren zusammenbringt. Somit finden die Gründer optimale Voraussetzungen für Ihren Start in eine globale Expansion vor. Die Teilnahme ist für interessierte junge Unternehmen kostenlos, jedoch muss der Aufenthalt weitgehend selbst bezahlt werden.

Mit dem Erwerb eines zweiten Standortes neben dem kalifornischen Silicon Valleys in New York, änderte das Förderprogramm seinen Namen German Silicon Valley Accelerator Ende Mai 2014 in German Accelerator.

EXIST-Forschungstransfer

Mit dieser exzellenzorientierten Maßnahme fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Vorbereitung technisch besonders anspruchsvoller Gründungen. Ziel ist die Steigerung der Zahl wissensbasierter Unternehmen im Bereich der Spitzentechnologie.

Im Fokus stehen Forschungsergebnisse mit Potenzial für innovative Produkte aus Technologiebereichen mit relativ langen Entwicklungszeiten. Mit Hilfe der Projektförderung soll das Risiko minimiert und die technische Machbarkeit der Produktidee sichergestellt werden.

Gefördert wird ein Team aus bis zu vier Köpfen - drei Forscher und eine Person mit Businesserfahrung. Hinzu kommen Sach- und Coachingmittel.

Anträge können Hochschulen oder Institute mit Unterstützung des Gründungsbüros stellen. Zunächst ist nur eine aussagekräftige Projektskizze anzufertigen. Deadlines sind der 31. Januar oder der 31. Juli eines Kalenderjahrs. Die Laufzeit beträgt 18 Monate.

Achtung! Das Unternehmen darf vor Laufzeitbeginn noch nicht gegründet worden sein.

Logo TU Kaiserslautern
Logo FH Kaiserslautern
Logo Softwarecluster